Renovierung der Turmuhr am Schloss
Höchstädt a. d. Donau

Die historische Turmuhr am Schloss Höchstädt wurde aufwendig renoviert. Insgesamt handelt es sich um 6 Zifferblätter und 6 Zeiger, die separat die Stunden und Minuten anzeigen. Für die Bemalung der Zifferblätter sind besondere Farben notwendig, die einen Farbverlauf ermöglichen und dennoch witterungsbeständig sind.

Ursprünglich wurden die Zifferblätter mit Leinölfarben bemalt. Das Rezept für die Farben hat der damalige Kunstmaler auf der Rückseite eines Zifferblattes freigegeben. Die Zifferblätter stammen aus dem späten 16. Jahrhundert. Die historisch separate Zeitanzeige von Stunde und Minute wurde am Schloss Höchstädt beibehalten. Auf einem kleinen Minutenzifferblatt ist die Jahreszahl 1594 vermerkt und auf dem gegenüberliegenden steht 1987, das Jahr in dem das komplette Schloss und somit auch die Turmuhr das letzte Mal restauriert worden sind.

Die Bemalung der Zifferblätter von Hand erfolgte durch die Restauratorin Christine Hitzler und den Restaurator Peter Englhardt. Der spezielle Acrylat-Lack wurde dünn und mehrschichtig aufgetragen. Die 4 Stundenzifferblätter haben ein Maß von 1,80 m im Quadrat und die Minutenzifferblätter ein Maß von 1,20 m im Quadrat. Die Stundenzeiger haben entsprechend der größeren Zifferblätter eine Gesamtlänge von 100 cm. Die kleineren Minutenzeiger sind 60 cm lang.

www.hitzler.eu

www.wandmalerei-englhardt.de